Herbstrüben, Räben

Herbstrübe (Räben) Samen

2,20 CHF

Bruttopreis

Historisches Gemüse:

Ein weiteres historisches Gemüse ist die Herbstrübe, Räben: Die Herbstrüben sind grösser als die verwandten Mairüben. Die ältesten Samenfunde der Speiserübe stammen aus steinzeitlichen Siedlungen (ca. 2100 bis 3000 vor Christus). Bis im 18./19. Jahrhundert die Kartoffel grossflächig angebaut wurde, war die Herbstrübe eine sehr wichtige Erdfrucht.

Weisse, rotköpfige, runde Sorte, sehr wohlschmeckend. Das Räbenfleisch kann auch wie Sauerkraut verwendet werden.

Auch zum Räbenliechtli schnitzen verwendbar.

Auch für Höhenlagen geeignet.

Saatgut

© SCHUTZ FILISUR-Sämann von 1944

S10041
92 Artikel

Empfehlenswerte Spitzensorte. Die Herbstrübe ist sehr raschwüchsig. Sie gedeiht gut auf lehmigen Sandböden. Für eine gute Entwicklung ist eine regelmässige Wasserversorgung empfehlenswert.

Wird auf abgeerntete Beete als Nachfrucht gesät

Traditioneller Herbstanbau: Aussaat im Juni/Juli für Ernte im Oktober. In einem kühlen Keller können die Rüben bis in den Januar hinein gelagert werden.

Alternativ kann der Anbau aber auch wie bei den Mairüben im zeitigen Frühling geschehen, so dass man vor dem Schossen bis 5 cm grosse klein Rüben geerntet werden können. Süsslich und scharf. Gut lagerbar.

Aussaat: Mitte Juli bis Mitte August auf 5 Reihen pro Beet. Die Sämlinge auf 15 - 20 cm auslichten und eine Volldüngung verabeichen. Rechtzeitig Erdflöhe und Kohlgallrüssler bekämpfen.

Abstände: 15 - 20 cm Pflanzenanstand

Abgefüllt bei SCHUTZ FILISUR in Filisur/Graubünden.

S10041
92 Artikel

Datenblatt

Aussaat
April

Das könnte dir auch gefallen

chat Kommentare (0)
Aktuell keine Kunden-Kommentare
  • Registrieren

New Account Registrieren

Hast du schon ein Konto?
Melden Sie sich an, statt Oder Passwort zurücksetzen